Japanische Zeit


ein Bild




 
   

Samurai

   
 


 

 

Willkommen

*

Japanische Weisheiten

**

Japanische Mythen und Märchen

***

Kultur und Sitten Japans

****

chinesischer Kalender

*****

Geschichte der japanischen Schrift

******

Japanische Kanji

*******

japanischer mini Sprachkurs

*********

Counter

******.

Impressum

*****.

About me

****.

Liste befreundeter und nützlicher Seiten

***.

Gästebuch☆.♫♪♫♪

**.

*.

Wallpaper



 


     
 


Die Samurais (oder  bushi) waren die Mitglieder der militärischen Kriegerkaste.


ein Bild

Samurais kämpften mit Pfeil und Bogen, Stangen und Gewehren, aber  berühmt waren sie wegen ihrer Schwerter.


Sie sollten ihr Leben entsprechend dem Ethikcode von bushido ( "die Weise vom Krieger" ) führen.
Stark konfizionistisch geprägt forderte Bushido  Loyalität gegen über dem Meister oder Herrscher,  Selbstdisziplin und  respektvolles, ethisches Verhalten.
Nach einer Niederlage beschlossen nicht selten Samurais einen rituellen Selbstmord (seppuku) anstatt gefangengenommen zu werden oder einen unehrenhaften Tod zu sterben.


Eine kurze geschichtliche Zusammenfassung des japanischen Kriegers:


Heian Periode (794-1185) (Mehr zur Heian Periode, bitte klicken)
Der Wert und der Einfluss der Samurais wuchsen während der Heian Periode als reiche Grundbesitzer private Krieger für den Schutz ihres Eigentums anstellten. Zum Ende der Heian Periode, gewannen zwei militärische Clane, der Minamoto und der Taira an großem Einfluss. Sie ergriffen die Macht über das Land und kämpften um die Vorherrschaft.

Kamakura Periode (1192-1333)
1185 besiegten der Minamoto Clan die Taira, und Minamoto Yoritomo  stellte 1192 eine neue militärische Regierung in Kamakura. Minamoto Yoritomo führte das Shogunat,  er war der höchste militärische Offizier.


Muromachi Periode (1333 - 1573)
Während der chaotischen Kriegszuständen (sengoku jidai, 1467-1573), bestand Japan aus Dutzenden  unabhängiger Staaten, die sich ständig bekämpften. Infolgedessen war die Nachfrage nach Samurais sehr hoch. Zwischen den Kriegen arbeiteten viele Samurais auf Bauernhöfen. Viele der berühmten Samurai- Filme von Kurosawa finden während dieser Zeit statt.


ein Bild


Azuchi-Momoyama Periode (1573 - 1603)
Als Toyotomi Hideyoshi Japan  wiedervereinigte, stellte er die Idee eines steifen Sozialkastensystem vor, das später von Tokugawa Ieyasu  und seine Nachfolger durchgeführt wurde. Hideyoshi zwang alle Samurais, sich zwischen einem Leben auf dem Bauernhof und einem Kriegerleben für die Stadtstaaten zu entscheiden. Außerdem verbot er jedermann das führen eine Schwertes nur den Samurai war es gestattet sich mit einem Schwert zu bewaffnen.


Edo-Periode (1603 - 1868)
In der Edo-Periode stand in der amtlichen Hierarchie des Sozialkastensystem, die Samurais an der Spitze, gefolgt von den Landwirten,  den Handwerkern und  den Kaufleuten. Außerdem gab es Hierarchien innerhalb jeder Kaste. Alle Samurais waren gezwungen in den Stadtstaaten zu leben um ihren Lohn von ihren Lords zu empfangen. Herrenlose (Führerlose) Samurais wurden ronin genannt und sie verursachte etliche kleine Scherereien in  der frühen Edo-Periode.

 
Mit dem Fall des Osaka Schlosses 1615, wurde der letzte möglich Rivale des Tokugawas beseitigt, und relativer Frieden herrschte in Japan für ungefähr 250 Jahre. Infolgedessen bestand kein Bedarf mehr an den kriegerischen Fähigkeiten der Samurai und die meisten Samurai wurden  Bürokraten, Lehrern oder Künstlern.


1868 ging Japans Feudalära zu Ende, und die Samuraicaste wurde abgeschaffen.

Samurai

Dieses Bild basiert auf dem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.Der Urheber des Bildes ist Felice Beato (1860)

Kampfszene

Dieses Bild basiert auf dem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.Der Urheber des Bildes ist Kazuma Ogawa aka Ogawa Isshin (1860 - 1928)

 

 
 

 

 
© by bijin2007