Japanische Zeit


ein Bild




 
   

Japanische Weisheiten: Reichtum Armut

   
 


 

 

Willkommen

*

Japanische Weisheiten

**

Japanische Mythen und Märchen

***

Kultur und Sitten Japans

****

chinesischer Kalender

*****

Geschichte der japanischen Schrift

******

Japanische Kanji

*******

japanischer mini Sprachkurs

*********

Counter

******.

Impressum

*****.

About me

****.

Liste befreundeter und nützlicher Seiten

***.

Gästebuch☆.♫♪♫♪

**.

*.

Wallpaper



 


     
 


ein Bild

Kanjierklärung
Armut Reichtum

Die Welt ist nicht die Welt nur eines Menschen.
 
Im Glanze des Geldes scheint selbst ein Dummkopf klug.
 
Reichtum und Ruhm sind wie Wolken und Rauch.
 
Über lieber Sparsamkeit, als nebenher zu arbeiten.
 
Die Arbeit kann den Fleiß nicht einholen.
 
Die einen werden in der Sänfte getragen,
die anderen tragen sie.

Der Weg von der Sparsamkeit zur Verschwendung ist leicht,
von der Verschwendung zur Sparsamkeit schwer.

Wenn du ein Hund wirst,
werde Hund einer reichen Familie!
 
Frühaufstehen ist die Grundlage des Reichtums.
 
Der Reiche ist wie ein Aschenbecher:
je mehr sich anhäuft, je schmutziger wird er.
 
Wer in großer Üppigkeit lebt schält sogar Mochi.
[jap. Reiskuchen]
         
 
Wenn sich in deinem Herzen ein Verlangen regt,
denke an die Zeit, da du in Not warst!
 
Die Kakifrucht der Armen hat viele Kerne.
 
Eine einzige Kerze einer armen Frau,
wiegt zehtausend eines Reichen.
 
Wer im Wohlstand lebt, denkt an das nächste Jahr;
wer im Elend lebt, an den Augenblick.
 
Den Niedrigen und Armen schätzen selbst Frauen und Kinder gering;
den Ruhmvollen und Reichen schätzen selbst Fremde hoch.

Armut ist härter als Krankheit.

Wenn man arm ist, stiehlt man.

Bezahlung wäscht von Schande rein.

Der Arme kann ruhig schlafen.



 

 
1.Dummheit und Weisheit
Der Anfang
2. Einsicht und Lernen 
Izanagi und Izanami
3. Eltern und Kinder
Izanagi in der Unterwelt 
4.Freunde und Feinde
Amaterasu und Susanowa
5.Leben und Tod
Susanowa und der achtköpfige Drache
6.Leid und Freud
 
7.Mann und Frau
 
8.Reden und Schweigen
 
9.Reichtum und Armut
 
10.Schein und Wirklichkeit
 
11.Schwäche und Vergänglichkeit
 
12.Sieg und Niederlage
 
13.Tugend und Laster
 
14.Liebe und Ehe
 

 

 

 


 

 
 

 

 
© by bijin2007